Vitamin B Komplex

 

Die Gruppe der B Vitamine trägt in der Ernährung der Pferde eine sehr wichtige Rolle.

 

Viele unserer Pferde leiden leider an einer Unterversorgung mit Vitaminen. Bei einem Mangel an B-Vitaminen kann es zu Nervenproblemen, Muskelproblemen, Durchfall, Kotwasser, Schreckhaftigkeit, schlechtem Hufwachstum und mattem Fell kommen.

 

 

Die B-Vitamine sind wichtig für alle Stoffwechselvorgänge im Körper, sie unterstützen die Zellerneuerung und das Zellwachstum. Sie regulieren den Kohlenhydrat-, den Fett- und den Eiweißstoffwechsel. Den B-Vitaminen wird auch eine Funktion als Radikalfänger nachgesagt.

Vor allem Vitamin B1 (Thiamin) ist besonders wichtig für die Versorgung der Nerven, des Gehirns und der Muskeln.

Vitamin B2 spielt eine wichtige Rolle bei der Umwandlung von Fetten, Eiweißen und Kohlehydraten. Besonders wertvoll in der Kombination mit Vitamin A für die Haut.

Herz, Gehirn und Leber können nur mit ausreichend Vitamin B6 funktionieren. Es ist auch ein Baustein der Botenstoffe, welche für die Reizübertragung zwischen den Nervenzellen von Nöten sind.

Vitamin B 12 wird bei allen Stoffwechselvorgängen benötigt. Leider kann Vitamin B 12 nicht direkt im Darm aufgenommen werden sondern muss sich vorher an eine Substanz aus der Magenschleimhaut binden. Ein Vitamin B 12 Mangel steht oft im Zusammenhang mit einer geschädigten Magenschleimwand. Eine Zufuhr an Vitamin B12 kann das Nervenkostüm psychisch verbessern und die Nerven physisch zur besseren Mitarbeit anregen. Pferde denen die Beine einschlafen oder Nervenschäden haben ist oft mit einer Gabe von Vitamin B12 sehr geholfen.

 

Biotin (B7) ist ein wichtiger Baustein in der Erhaltung und Erneuerung von Haut, Haar und Hufen. Ein Mangel an Biotin kann den Stoffwechsel verlangsamen und zu Hautkrankheiten (Mauke, Exzem, Strahlfäule) führen.

 

Betain ist ein Homocystein-Blocker, somit schütz es vor Herz- und Gefäßerkrankungen.

 

Panthothensäure (Vitamin B5) ist wichtig für den Energiestoffwechsel. Für den Aufbau von Bindegewebe, Schleimhäuten, Haare und Nägel erfüllt Panthothensäure eine enorm wichtige Funktion. Eine tragende Rolle spielt es auch für das körpereigene Abwehrsystem.

 

Nicotinsäure (Vitamin B3) findet sich in allen Zellen wieder und wird in der Leber gespeichert. Sie ist wichtig für Haut, Haar, Hufe und Schleimhäute.

 

Folsäure gehört zu der Gruppe der B-Vitamine und ist besonders wichtig für die Blutbildung und die Zellteilung. Gut für die Regeneration bei Verletzungen.

 

Cholinchlorid (Vitamin B4) unterstützt die Mobilisierung von Depotfett und unterstützt das Gehirn.

 

Beta-Carotin ist die Vorstufe des Vitamin A und somit wichtig um die B-Vitamine gut verwertbar zu machen.

 

Analytische Bestandteile:

Calcium: 0,8 %; Phosphor: 0,4%; Natrium: 0,2%

 

Zusatzstoff je kg:

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:

 

       12.000     mg  Vitamin B1 (3a821)

         8.000     mg  Vitamin B 2

       12.500     mg  Vitamin B6 (3a831)

     100.000     µg   Vitamin B12

     500.000     µg   Biotin (3a880)

       29.000     mg  Betain (aus Betainhydrochlorid, 3a925)

       12.500     mg  Calcium-D-Pantothenat (3a841)

       12.500     mg  Niacinamid (3a315)

         2.000     mg  Folsäure (3a316)

       25.000     mg  Cholinchlorid (3a890)

         3.000     mg  Beta-Carotin (3a160(a))

 

Technologische Zusatzstoffe:

     310.000    mg  Klinoptilolit sedimentären Ursprungs (1g568)

 

Zusammensetzung:

Bierhefe

 

Pferd (500 – 600 kg)       12 g pro Tag

Pferd (400 – 500 kg)       10 g pro Tag

Pony (300 - 400 kg)         8 g pro Tag

Pony (200 – 300 kg)        6 g pro Tag

 

1 ML = 7 g 

 

Unsere 500 g Dose Vitamin-B Komplex reicht für ein 500 kg Pferd 50 Tage.  

 

Die Gruppe der B-Vitamine hat für unsere Pferde eine zentrale Bedeutung. Darmprobleme (Kotwasser, Kolik, Durchfall), Nervenschwäche, Muskelschwäche sowie Huf- und Haarproblematiken können auf einen Vitamin B-Mangel hinweisen.

Wir empfehlen den Rossnatur B-Komplex als Zusatz zu einer ausgewogenen Fütterung. Wenn aber ein erhöhter Bedarf an Vitamin-B besteht kann man ihn als Booster etwa 4-6 Wochen lang zur Unterstützung füttern.

Pferde mit Nervenschäden können von einer Dauergabe hervorragend profitieren.

 

Fütterungshinweis:

Aufgrund der Pulverform bitte langsam anfüttern und ins angefeuchtete Krippenfutter mischen.

 

Unseren B-Komplex empfehlen wir als Ergänzer zu einer ausgewogenen Fütterung bei einem erhöhten Bedarf an B-Vitaminen. Hier empfehlen wir eine Kur von 4 – 6 Wochen. Pferde mit Nervenschäden können von einer Dauergabe hervorragend profitieren.